Gemeinsam Sprudeln in Alfter

  • Zeiten
      2.-5. Mai 2024,
      Start: Donnerstag 16 Uhr
      Ende: Sonntag 14 Uhr

      Anmeldefrist: 11. April 2024
  • Kosten
      Kostenbeitrag für den Kurs: 290 €. Ermäßigungen auf Anfrage möglich.
      Für die Verpflegung bitten wir um einen Kost(en)-Beitrag in Höhe von 90 €.
      Die Unterkunft ist selbstorganisiert, kostenloses Zelten am Platz ist auf Anfrage möglich.

Fachwissen
Gemeinsam Sprudeln in Alfter

~ Wasser-Gestaltungen in Gärten und Landschaft

Von leitenden Prinzipien über handfeste Strategien bis hin zum Teichbau: In diesem Kurs begeben wir uns in den Flow des Wassers und gehen verschiedenen Aspekten eines gelungenen Wasser-Managements theoretisch und praktisch auf den Grund.

"Wasser ist Leben" – so wird es ja oft gesagt. Sicher ist, dass Wasser als lebenswichtiger Faktor auch für jegliche Art von Landnutzung von zentraler Bedeutung ist. Einhergehend mit den immer deutlicher hervortretenden Auswirkungen des Klimawandels gewinnt das Wasser-Management bei der Geländeentwicklung immer mehr an Bedeutung.

Eine Leitidee der Permakultur ist es, Wasser möglichst lang auf dem Land zurück zu halten und sinnvoll zu verteilen, es vielfältig zu nutzen und dann möglichst langsam und sauber wieder abfließen zu lassen. Dieser Leitidee kann man auf Flächen jeglicher Größe folgen, ob auf großen Landwirtschaftsflächen oder im kleinen Garten, ja sogar schon auf dem Balkon.

In diesem Kurs wollen wir verschiedenen Aspekten von Wasser-Management auf die Spur gehen, und zwar einerseits grundsätzlich auf der Ebene weltweit anwendbarer Strategien und andererseits ganz konkret anhand von wasser-bezogenen Herausforderungen:

Direkt am Kursort, dem Grundstück von Paula und Thomas in 53347 Alfter (bei Bonn) finden wir etliche Fragestellungen sowie Aktions-Möglichkeiten vor ~ 7300 qm ebenes Gelände auf Pseudogley-Boden, in Waldrandlage mit Wiese, Waldstück, neu angelegtem Obst- und Gemüsegarten, Wohnhaus und Tierhaltung (Ponys und Hühner). Zudem sind natürlich alle Teilnehmenden eingeladen ihre Fragen und Erfahrungen einzubringen, sei es im Rahmen kleiner Vorgärten oder landwirtschaftlicher Betriebe oder gar regionaler Landnutzungskonzepte.

~

Insbesondere wird es auch um Teichbau und Teichpflege gehen und auf jeden Fall um den Boden als Wasserspeicher.

Praktisch greifbar und erlebbar werden die Inhalte durch unsere wasserbaulichen Aktivitäten auf dem gastgebenden Grundstück, wo wir Strukturen anlegen und optimieren werden, die dazu beitragen den Wasserhaushalt auszugleichen.

Für die Verpflegung bieten wir eine warme Mahlzeit am Tag sowie ein Grund-Sortiment an Bio-Lebensmitteln, inkl. Snacks, Kaffee/Tee und Saft für die Zubereitung von Zwischenmahlzeiten. Für den Kost(en)-Ausgleich der Verkostung bitten wir 90 € in Bargeld mitzubringen.

Für die Unterkunft und das Frühstück sind die Teilnehmenden selbst verantwortlich. Wir helfen gern beim Finden einer praktikablen und kostengünstigen Unterkunft in der Nähe. Außerdem kann auf Anfrage auf dem Grundstück kostenlos gezeltet werden oder auch per Hängematte oder sonstigen Open-Air-Schlafstätten ein inniger Kontakt mit dem Grundstück und den Wetter-Gegebenheiten über Nacht gepflegt werden.

Sollten Dich finanzielle Gründe von der Anmeldung abhalten, wende Dich bitte an uns ~ gemeinsam finden wir sicherlich einen passenden Balance-Punkt für Deinen Kosten-Beitrag! Auf der anderen Seite laden wir auch dazu ein, als Solidar-Beitrag etwas mehr zu zahlen als den angegeben Richtwert wenn Dir das gut möglich ist, so dass wir das verfügbare Geld-Budget solidarisch fair-teilen können!

~

Veranstalter ist der FriedensKultur e.V. in Kooperation mit der Permakultur Akademie und der Natur.
Falls es finanzielle Überschüsse gibt werden diese ausschließlich Projekten zugute kommen, die der Ethik der Permakultur folgen!

~

Buchung

Anmeldung zu dieser Veranstaltung