Welche Arten von Kursen & Veranstaltungen gibt es?

Und für wen sie passen könnten.

Permakultur-Einführungskurs

Permakultur Einführungskurse möchten den Teilnehmenden einen kurzen Über- und Einblick in Permakulturgestaltung ermöglichen. Ein Einführungskurs ist also der ideale Einsteigerkurs. Ziel ist es einen niedrigschwelligen Einstieg anzubieten damit Teilnehmende herausfinden können, ob sie sich tiefer mit Permakulturgestaltung beschäftigen möchten.

Manche Einführungskurse können einen thematischen Schwerpunkt (z. B. Mischkultur) setzen, durch den die Anwendung von Permakulturgestaltung deutlich gemacht wird.

Permakultur Einführungskurse an der Permakultur Akademie werden von Permakultur Designer*innen oder Teilnehmenden der Permakultur Weiterbildung unterrichtet und dauern meist 2-3-Tage.

PDK – Permakultur Design Kurs (auch 72 Stunden Kurs genannt)

Der PDK ist der Grundlagenkurs für alle, die sich intensiver mit Permakulturgestaltung beschäftigen möchten. Er gilt nach fast 40 Jahren noch immer als die Basis im Permakulturdesign und wird weltweit angeboten. Das Curriculum orientiert sich am Designers Manual von Bill Mollison.

In diesem Kurs wird ein umfassender Überblick über die Anwendungsbereiche und diversen Gestaltungskontexte gegeben. Außerdem wird im Kurs Grundlegendes zur Ethik, den Prinzipien und Designprozessmodellen vermittelt und geübt, so dass die Teilnehmer*innen nach dem Kurs kleinere Projekte selbständig planen und umsetzen können.

Die Permakultur Design Kurse der Permakultur Akademie werden von Permakulturgestalter*innen mindestens zu 80 Prozent der Kurszeit geleitet. Wir arbeiten immer in Teams, was zusammen die besondere Qualität der Kurse der Permakultur Akademie ausmacht.

Die Akademie bietet PDKs in verschiedenen Formaten an, um den unterschiedlichen Lebenssituationen der Interessierten gerecht zu werden. PDKs werden jährlich mehrfach durch die Permakultur Akademie an unterschiedlichen Orten angeboten. Die konkreten Inhalte der einzelnen Kurse können sich je nach Kontext, Kursleitung und Kursort unterscheiden, folgen aber immer dem gleichen Muster.

Der PDK ist die Voraussetzung für den Einstieg in die Weiterbildung.

Permakultur-Netzwerktreffen

Zu den Netzwerktreffen des Permakultur Instituts sind alle Permakultur Aktiven herzlich eingeladen. Hier könnt Ihr Kontakte knüpfen, Euch und Eure Projekte vorstellen, Permakultur Fachwissen tanken und Inspiration für neue Projekte finden.

Immer im Februar findet das Wintertreffen des Instituts statt. An diesem Wochenende wird die Mitgliederversammlung des Vereins durchgeführt und auch Neuwahlen des Vorstands finden hier statt.

Im Herbst jeden Jahres treffen sich auf dem Akademie Wochenende Teilnehmenden der Weiterbildung,Tutor*innen und das Team der Permakultur Akademie. Auf diesem Treffen geht es neben dem persönlichen Austausch auch um die Weiterentwicklung der Akademie und inhaltliche Fragen werden diskutiert.

Im Sommer findet meist ein selbstorganisiertes Treffen statt - die Sommerakademie, die einen Festivalcharakter entwickelt hat.

Auch regionale Netzwerktreffen werden öfter angeboten.

All diese Treffen bieten eine Plattform für Interessierte sich über das deutsche Permakultur Netzwerk zu informieren und aktiv zu werden.

Fachwissen

Bei diesen Kursen könnt ihr mit Experten und Expertinnen eure Permakulturkenntnisse und euer Fachwissen zu einem bestimmten Thema vertiefen. Praktische Fachkurse sind willkommen. Dies kann ein soziales Thema wie Gemeinschaftsgründung sein, oder ein ökologisches Thema wie Wildholzbau oder Gärtnern.

Es wird einerseits Wissen, welches im Permakultur Design Kurs zu diesem Thema erworben wurde, vertieft bzw. wird andererseits Interessierten ein einfacher Einsteig in die Permakultur geboten.

Diese Kurse dauern meist 2- 3 Tage. Ob Vorkenntnisse hilfreich sind, könnt ihr in der einzelnen Kursbeschreibung lesen.

Designwissen

Diese Kurse sind z. B. Designwerkstätten, die speziell für Teilnehmende des Selbstorganisierten Lernwegs konzipiert sind.

Hier arbeitet ein*e akkreditierte*r Permakultur-Designer*in mit den Teilnehmenden entweder an einem konkreten Designprojekt oder vermittelt ein bestimmtes Designwerkzeug. Das Designwerkzeug wenden die Teilnehmenden direkt vor Ort auf ihre aktuellen Designprojekte in Gruppen- oder Einzelarbeit an. Dabei bringt der/die Designer*in sein/ihr Design- und Fachwissen ein. Im Fokus steht die Designarbeit der Teilnehmenden, die durch die Kursleitung begleitet und unterstützt wird.
Diese Kurse haben meist eine Dauer von 2,5 Tagen.

Teilnehmende des Selbstorganisierten Lernwegs können Kurse zum Designwissen selbst organisieren und zu diesem Zweck Permakultur-Designer*innen kontaktieren.

Sonstiges

Unter Sonstiges findest du alle Formate, die nicht in die oben genannten Kategorien fallen, z. B.:

  • Aktionstage
  • die einjährige Weiterbildung auf Hof Luna
  • Teacher Trainings
  • Führungen, Tagungen, Messen, Auslandsreisen
  • Selbstlern-Videokurse und andere Online-Veranstaltungen, die Interessierte rund um die Uhr abfragen können.
 

Viele Veranstaltungen auf unserem Kurskalender können auch im Onlineformat angeboten werden.