Transformative Zusammenarbeit in Gruppen

  • Zeiten
      Beginn: Sonntag 10. Juli 2022, 17:00 Uhr
      Ende: Freitag 15. Juli 2022, 14:00 Uhr
  • Kosten
      Seminarkosten: 560 €, ermäßigt 350 €.
      Biovollverpflegung: 180 €.
      Übernachtungen in Sieben Linden möglich (siehe unten).

Vertiefender Fachkurs
Transformative Zusammenarbeit in Gruppen

Du setzt dich zusammen mit anderen für gesellschaftliche Veränderung ein? Dir ist Zukunftsfähigkeit wichtig - auch in der Art, wie du mit anderen arbeitest? Dieser Kurs unterstützt ermächtigt dazu, Transformation aktiv und effektiv mitzugestalten.

Die Zusammenarbeit in gemeinwohlorientierten Initiativen unterscheidet sich in einigen wesentlichen Aspekten vom Arbeitsalltag in einer konventionellen Organisation. Der stetige Brückenschlag zwischen Haupt- und Ehrenamt, der Wunsch nach hierarchiefreien Begegnungsräumen oder der Anspruch auf partizipative Entscheidungsfindung sind nur einige von vielen Beispielen, die uns einerseits inspirieren, aber auch herausfordern und sogar an unsere Grenzen bringen können.

In diesem Fachkurs schauen wir uns verschiedene Aspekte der Zusammenarbeit in selbstorganisierten Gruppen an. Wir folgen dabei dem Anliegen, uns als Agent*innen des Wandels gegenseitig zu bestärken und eine Transformation unserer Gesellschaft in Richtung Zukunftsfähigkeit zu unterstützen. Hierfür stellen wir, Joel Campe und Adrian Sina Vollmer, unsere Erfahrungen aus Permakultur-Design, Soziokratie, Partizipativen Gestaltungsansätzen, Organisationsentwicklung, Supervision, Deep Democracy und dem Arbeiten in selbstorganisierten Gruppen und Teams zur Verfügung.


In diesem Kurs wollen wir gemeinsam Antworten auf folgende Fragen finden:

  • Was unterscheidet selbstorganisierte Gruppen vom Arbeiten in „klassischen Organisationen?"

  • Unter welchen Bedingungen kann Selbstorganisation aufblühen?

  • Wann und wozu braucht es eine Moderation? Und wofür ist sie hilfreich? 

  • Warum ist Feedback so wichtig und wie kann es gelingen?

  • Welche Formen der Entscheidungsfindung gibt es und woher weiß ich, wann welche Methode (un)geeignet ist? 

  • Wie gehen wir bewusst und konstruktiv mit (mangelnder) Diversität und (unterschwelligen) Konflikten in unserer Gruppe um?

  • Inwiefern trägt die Art unserer Zusammenarbeit zur gesellschaftlichen Transformation bei?

All dies wird unter anderem durch Inputs eingeführt und durch Übungen vertieft. Kleingruppenarbeit ermöglicht es, gemeinsam ein vertieftes Verständnis der Inhalte zu entwickeln. Durch das Teilen von Geschichten des Gelingens und Scheiterns und durch kollegiale Beratungen schaffen wir Anknüpfungspunkte zu eurem eigenen Wirken.

Dieser Fachkurs richtet sich an Menschen, die zusammen mit anderen zivilgesellschaftlich oder sozialuntenernehmerisch aktiv sind. Sowohl hauptamtlich als auch ehrenamtlich engagierte Menschen können aus diesem Kurs klärende, stärkende und inspirierende Anregungen sowie hilfreiche Haltungen und Methoden mitnehmen. Vorkenntnisse in Permakultur-Design sind nicht nötig.

Preise für Übernachtungen in Sieben Linden hier, bitte bei Buchung angeben.

 

Buchung

Anmeldung zu dieser Veranstaltung