Stephanie Rauer

Als Journalistin und Dokumentarfilmerin hatte ich das Privileg, in viele Welten hineinsehen und über die vielfältige Grosszügigkeit der Natur staunen zu dürfen – und dabei bin ich oft an den sozialen, ökologischen und ökonomischen Auswirkungen unseres Lebensstils verzweifelt. Es blieb ein frustrierendes Gefühl, als Zuschauerin nichts zum Wandel beizutragen, den ich mir für uns wünschen würde.

Bis zwanzig habe ich in Deutschland gelebt, dann in Argentinien und Mexiko und seit 2007 in der italienischen Schweiz. Dort hörte ich 2013 zum ersten Mal von Permakultur und es öffnete sich eine Welt, in der es zwar Probleme gibt, aber in der es um Lösungen geht. Um einfach verständliche und umsetzbare Lösungen, mit denen ich bei mir zu Hause anfangen kann. Genial. Darüber wollte ich mehr erfahren – und habe seitdem nicht mehr aufgehört.

Nach PDC, Teacher’s Training und der Ausbildung zur Permakultur-Designerin habe ich mich 2020 mit GiOCa permacultura selbständig gemacht, darf mich seitdem voll und ganz der Permakultur widmen und auch andere mit auf diese Reise nehmen, sei es in Kursen und Tutoraten oder bei der Planung und Umsetzung von Haus- und Schulgärten, von essbaren Dachparadiesen, Wildnisgärten und Obstbaumlebensgemeinschaften. Schwerpunkte sind die Verbindung der Wildnis mit der Zone 0, die maximale Nutzung von kleinen Räumen zur Selbstversorgung, essbare Wildkräuter und das Experimentieren mit verschiedenen Anbaumethoden, aber vor allem das Wiederfinden unserer wunderbaren Verbindung zum Ganzen.


Kursleiter*in

Als Lernbegleiterin gebe ich Einführungskurse,

Intensiv-Gestaltungskurse und PDCs auf Deutsch und Italienisch in der Schweiz, vorrangig im Tessin.

Kontaktdaten