Onlinekurs: Polykulturen - Pflanzengemeinschaften planen und gestalten

  • Zeiten
      Sonntag, 27. März von 10 – 17 Uhr
  • Kosten
      Sonderpreis zur Einführung des Kursformats: 85€

Fachwissen
Onlinekurs: Polykulturen - Pflanzengemeinschaften planen und gestalten

Dieser Kurs ist ausgebucht.

In diesem Kurs lernen Sie, natürliche Kreisläufe bewusst zu nutzen und so zu lenken, dass sich aus Gesellschaften mehrjähriger Pflanzen produktive Ökosysteme entwickeln.

Warum Polykulturen? 

Seit Jahrtausenden beobachtet der Mensch positive Wechselwirkungen zwischen verschiedenen Pflanzen und macht sich diese zu Nutze. Die bekannten “drei Schwestern” der amerikanischen Indigenen, also Bohne, Mais und Kürbis, sind eine der wenigen Pflanzengesellschaften, die über Tausende Jahre hinweg entwickelt und überliefert wurden. 

Solche Beispiele und Rezepte für Polykulturen mit der Stabilität und Produktivität natürlicher Systeme werden umso wichtiger, je mehr wir die globalen Veränderungen zu spüren bekommen: Im größeren Rahmen der Klimaveränderungen werden Artenschwund, ökologische Schäden und Extremwetterereignisse unsere Ernteerträge sinken oder gar ausfallen lassen, unsere Böden verarmen und unsere Ernährungssicherheit in Frage stellen.  

Schon in den frühen Werken der Permakultur wurde die Bedeutung von mehrjährigen Pflanzen in Artengemeinschaften betont. Durch Beobachtung der Natur und deren Nachahmung lehrt die Permakultur seither das bewusste Gestalten produktiver Ökosysteme. Das “konventionelle” Gärtnern gegen die natürliche Entwicklung erfordert viel Energie und birgt oftmals Frust, das permakulturelle Gärtnern hingegen bringt Freude & Spaß in Partnerschaft mit der Natur.

 

Polykulturen gestalten lernen 

Mit genau dieser Praxis wollen wir uns in diesem Kurs beschäftigen. Im Laufe eines Kurstages werden Sie lernen, produktive Polykulturen für Hausgärten, Streuobstwiesen, Äcker, oder gar Balkone zu entwickeln und umzusetzen. Dabei liegt der Fokus des Kurses darauf, Ihnen die Fähigkeiten und das Wissen zu vermitteln, damit Sie nach dem Kurs Polykulturen eigenständig entwickeln können.  
Im Verlauf des Kurses orientieren wir uns an folgenden Leitfragen:

Wie gestaltet die Natur Polykulturen und wie kann ich das nachahmen? 

  • Wir vermitteln Ihnen Gestaltungsprinzipien für Polykulturen.  

  • Wir schulen uns darin Umweltfaktoren mit einzubeziehen. 

Welches Wissen muss ich mir dazu aneignen und wo bekomme ich es her? 

  • Wir erklären Ihnen die Recherche mit Online-Datenbanken (z. B. PFAF.org) und Literatur. 

  • Wir geben Ihnen Hilfen zur Dokumentation und Ordnung der recherchierten Daten. 

  • Wir erstellen gemeinsam mit Ihnen eigene Pflanzensteckbriefe. 

Wie setze ich mein Design auf einer konkreten Fläche praktisch um? 

  • Wir erklären Ihnen Pflanzung und Anbau unter Berücksichtigung der natürlichen Entwicklung. 

  • Wir beschreiben Ihnen die Pflege und Weiterentwicklung aus eigener Pflanzenvermehrung. 

 “Gib dem Menschen einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag, bring ihm bei zu Fischen und du ernährst ihn sein Leben lang” - alte Volksweisheit 

Sie mögen vielleicht mit nur einer Wunschpflanze zum Kurs kommen, verlassen diesen aber nicht nur mit direkt umsetzbaren Rezepten für Polykulturen, sondern auch mit dem Verständnis, wie Sie mit der gelernten Planungsmethode eigene Polykulturen gestalten. 

Natürliche Systeme haben eine hohe Komplexität und ihr Verständnis erfordert Wissen aus unterschiedlichsten wissenschaftlichen Disziplinen. Um der Vielzahl an Unterthemen und der Komplexität des ganzen Themengebiets gerecht zu werden, haben wir uns ein besonderes Kursformat ausgedacht: 

  • Wir geben Ihnen das Grundlagenwissen vorweg, indem wir vorab mehrere Stunden Grundlagenmaterial zur Verfügung stellen. Dies ermöglicht es Ihnen, sich dieses Wissen in Ihrem persönlichen Tempo anzueignen. Sie bekommen mehrere Wochen vor dem Kurs ein Paket mit Videolektionen und weiterführenden Quellen zu jeder Lektion. 

  • Am Kurstag möchten wir so alle Teilnehmenden auf einem ähnlichen Wissensstand abholen und gewinnen die nötige Zeit für die Vertiefung des Wissens und für konkrete Fragen zur Praxisanwendung. 

  • In Einzel- und Gruppenübungen gestalten wir auf Ihre spezielle Situation und problematische Szenarios angepasste Polykulturen.

  • Sie können sich zu ihrer Gestaltung Feedback einholen und Erfahrungswissen mit anderen Kursteilnehmenden und den Kursleitern austauschen. 

  • Am Ende des Kurstages werden wir gemeinsam die Voraussetzungen geschaffen haben, damit Sie erfolgreich an Ihre spezielle Situation angepasste Polykulturen gestalten können. 

Unser Kurskonzept funktioniert jedoch nur, wenn Sie in die Selbstverantwortung gehen und die vorab zur Verfügung gestellten Materialien gewissenhaft ansehen und bearbeiten. Wenn Sie diese Voraussetzung für sich erfüllen, werden Sie sicher viel Spaß und Lernerfolg bei diesem Kurs haben.

Als optionales Zusatzmaterial enthält unser Paket außerdem den Zugriff auf eine Videoeinführung in die Permakultur. Damit möchten wir auch Einsteigerinnen in den Themenkomplex Permakultur die Teilnahme am Kurs ermöglichen.

 

Wenn finanzielle Gründe Sie von einer Teilnahme abhalten, kontaktieren Sie uns bitte und wir finden gemeinsam eine Lösung. 

Sollte nicht innerhalb weniger Stunden eine E-Mail mit weiteren Informationen zur Buchung des Kurses bei Ihnen eingehen, prüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner und schreiben Sie bitte eine E-Mail an rene.franz@permakultur.training, sollte auch dort keine E-Mail zu finden sein.

Dieser Kurs ist ausgebucht.

 

Buchung

Anmeldung zu dieser Veranstaltung