Ein Permakultur-Kurs im Wundern

  • Zeiten
      Teil 1: 8 x 3 Stunden Webinare im Februar und März
      Teil 2: eine Kurswoche (48 Stunden) im Mai oder Juli
      Teil 3: Abschluss-Festival am Schloss Tempelhof: 18.-21. August 2022
  • Kosten
      Kostenbeitrag für den gesamten Kurs, also alle drei Teile und eine Stunde Tutorium: 1250 €. Ermäßigungen auf Anfrage möglich.
      Kosten für Unterkunft und Verpflegung an den verschiedenen Orten siehe unten.

      Anmeldeschluss ist der 10.1.2022.

Permakultur-Design-Kurs
Ein Permakultur-Kurs im Wundern

Mehr-als-72h-Design-Kurs in drei Etappen. Dieser Kurs möchte die Wunder des Lebens zelebrieren und für eine Kultur natürlich-fürsorglicher Verbundenheit eintreten.

 

Dafür nutzen wir verschiedene Ebenen von permakultureller Begegnung: erstmal digital über Online-Seminare im Winter, quasi zum Anwärmen. Dann im Mai oder Juli in einer kleinen Gruppe an einem inspirierenden Ort mit vielen gemeinsamen Aktivitäten draußen. Und schließlich als grandioses Finale im Hochsommer, zum Abschluss-Festival in großer Schar mit einem bunten Programm. Zwischendurch bieten wir zudem als Teil des Pakets auch eine Stunde individuelle Beratung für Deine persönlichen Permakultur-Anliegen. Das reichhaltige Programm umspannt also deutlich mehr als die sonst für Permakultur-Design-Kurse üblichen 72 Stunden und bietet somit Zeit und Raum für etliche Erweiterungen zu den Kerninhalten des 72h-Curriculums.

Dabei werden an den verschiedenen Orten der Kurswochen, von denen Du einen auswählen kannst, unterschiedliche Programme angeboten, die besonders gut zu den Beteiligten und den örtlichen Gegebenheiten passen. Das Abschluss-Festival wird dann ein feines, im Flow der Gruppe ausgehandeltes, permakulturelles „Wunsch-Konzert“ werden!

Auf jeden Fall werden wir neben soliden theoretischen Grundlagen auch viel handfeste Praxis für permakulturelle Gestaltungen anbieten, so dass Du diverse Möglichkeiten kennenlernen wirst, wie Du es selbst anpacken kannst.

Der Aufbau des Kurses ist ein neues Format, aus dem wir uns viele interessante Facetten erhoffen.

Praxisnähe steht im Vordergrund, auch schon bei den Online-Sessions. Während der Webinare, als 1. Sequenz des Kurses, sollen schon mal einige Grundlagen angelegt werden, mit denen dann Alle in eine praxisorientierte Kurswoche an einem inspirierenden Ort der eigenen Wahl starten können. In dieser Hinsicht wird ein wichtiger Praxisteil des Kurses sein, gemeinsam Planungsideen für konkrete Gestaltungsaufgaben zu entwickeln. Zudem wird es verschiedene Hands-On-Aktivitäten geben, in denen z. B. permakulturell gegärtnert oder kreativ mit Lehm gebaut wird.

Auch große globale Fragestellungen wie z. B. Klimawandel oder Migration und natürlich auch aktuelle Fragestellungen, die sich aus der Corona-Pandemie ergeben, werden wir aufgreifen, jedoch nicht auf der Ebene politischer Diskussionen steckenbleibend, sondern stets mit der Ausrichtung, auch für komplexe Probleme selbstverantwortlich lokal anwendbare Lösungsansätze zu finden.

Um auch tiefer in den Strom von Permakultur als Verbindungskultur einzutauchen, ergänzen verbindungsfördernde Elemente aus beispielsweise Wildnispädgogik, Yoga, Aikido, Qi-Gong und Achtsamkeits-Praxis unser Programm.

Zum Abschluss beim „Festival“ im August gibt´s das PDK-Zertifikat, das die Voraussetzung für eineWeiterbildung bei der Permakultur Akademiedarstellt.Nebenbei wird es auch Gelegenheiten zum Studium der ausgelegten Permakultur-Bücher, Lagerfeuer am Abend, Spiel und Spaß oder auch einfach Entspannen in nettem Ambiente geben.

Ablauf:

1. Teil: Online-Seminare als Basis (mit max. 60 Teilnehmenden):

8 Termine im Februar und März, abwechselnd Mittwoch und Montag abends, jeweils 19-22 Uhr: Mittwoch 2.2., Montag 7.2., Mittwoch 16.2., Montag 21.2., Mittwoch 2.3., Montag 7.3., Mittwoch 16.3., Montag 21.3.

2. Teil: eine Kurswoche im Mai oder Juli, nach eigener Auswahl (so lange Platz am Wunsch-Ort verfügbar ist, maximal 20 Teilnehmende pro Ort). Die Wahl des Ortes ist auch noch – im Rahmen der Platz-Verfügbarkeit – während dem laufenden 1. Teil bis Ende März möglich. Somit kannst Du erstmal in den Kurs reinschnuppern, bevor Du Dich für eine bestimmte Kurswoche entscheidest. Wenn Du Dir jedoch direkt bei der Anmeldung eine bestimmte Woche sichern willst, kannst Du Dich auch direkt für eine bestimmte Woche anmelden. Jede der Kurswochen startet am Nachmittag des 1. Tages und geht bis zum Nachmittag des 8. Tages.

3. Teil: Furioses Finale amSchloss Tempelhof(74594 Kreßberg) mit bis zu 60 Teilnehmenden

Das Leben ist kein Wunschkonzert? Unser Permakultur-Wunder-Kurs ist eins!

Im Rahmen der Möglichkeiten werden wir unser Abschluss-Festival den Wünschen der Teilnehmenden nach gestalten ~ es dürfen sich in den Kurswochen vorher Inhalte für die Abschluss-Tage gewünscht werden, und wir versuchen, das Programm den Wünschen gemäß zusammenzustellen. Es wird zudem im Rahmen von Open-Space-Phasen Raum geben für Angebote der Teilnehmenden. Und auch reichlich Gelegenheit zum Feiern, in welcher Weise auch immer es für die Anwesenden stimmig ist. Um die Zertifikate für die Teilnahme am 72h-Kurs zu erhalten wäre es nicht nötig persönlich zu erscheinen, denn die 72h sind bereits „voll“ durch die Online-Sequenzen und die Kurswoche am gewählten Ort. Dennoch wird der Rahmen für die Überreichung der Zertifikate in der großen Gruppe sicherlich ein besonderer sein.

Termin: 18.-21. August (Donnerstag bis Sonntag), Start am Donnerstag nachmittag, Ende Sonntag nachmittag.


Zusätzlich zum terminlich gesetzten Programm steht Dir im Laufe der Kurszeit (und sogar noch darüber hinaus bis Ende des Jahres) die Option zu einer ein-stündigen persönlichen Permakultur-Beratung mit einem/r beliebigen Tutor*in der Permakultur Akademie oder aus dem Spektrum unserer Kursleiter*innen zu.
Die Art und Weise dieser Beratungsstunde kann ganz individuell vereinbart werden ~ ebenso wie Verlängerungen, wenn es länger als ein Stunde gehen soll. Im Preis des Kurses ist nur eine solche Stunde inbegriffen, darüberhinausgehende Arrangements müssen finanziell individuell vereinbart werden.

Um die vegetarische (mit veganen Optionen) Bio-Voll-Verpflegung kümmern sich je nach Ort verschiedene Küchen-Teams. Snacks für zwischendurch werden zur Verfügung gestellt. Die Kosten für die Verpflegung sind an den verschiedenen Orten etwas unterschiedlich – bitte prüfe dafür jeweils die genaueren Beschreibungen der Kurswochen, wenn es um die Entscheidung des Ortes geht. Maximal werden 35 € pro ganzen Tag für die Vollverpflegung fällig werden.

Übernachtungsmöglichkeiten variieren ebenfalls je nach Ort. Es gibt überall sowohl die Möglichkeit direkt am Kursort Zimmer zu nehmen als auch zu zelten. Auch für die Übernachtungskosten sei auf die jeweiligen noch folgenden genaueren Orts-Beschreibungen verwiesen.Weitere kostengünstige Möglichkeiten in der Umgebung bieten potentiell Couchsurfing oder Air B´n`B . Zudem sind wir gern behilflich bei der Vermittlung von kostengünstigen (privaten) Unterkünften in der Nähe der Kursorte.

Buchung

Anmeldung zu dieser Veranstaltung