Im Fluss des Lebens

  • Zeiten
      Beginn: Mittwoch, 18. September, mit Abendessen um 18 Uhr.
      Ende: Sonntag, 22. September, mit Mittagessen um 13 Uhr.

      Anmeldefrist: 4.9.2024
  • Kosten
      Richtwert für den Teilnahme-Beitrag: 390 €
      Ermäßigungen auf Anfrage möglich.

      Kosten für Unterkunft und Verpflegung siehe Haupttext.

Fachwissen
Im Fluss des Lebens

 ~ Zukunftsfähige Wasser-Gestaltungen in Gärten und Landschaft

Von leitenden Prinzipien über handfeste Strategien und Techniken bis hin zum Teichbau: In diesem Kurs begeben wir uns in den Flow des Wassers und gehen verschiedenen Aspekten eines gelungenen Wasser-Managements theoretisch und praktisch auf den Grund.

"Wasser ist Leben" – so wird es ja oft gesagt. Sicher ist, dass Wasser als lebenswichtiger Faktor auch für jegliche Art von Landnutzung von zentraler Bedeutung ist.

Doch unsere industrielle Wachstumsgesellschaft schädigt Ökosysteme auf der ganzen Welt, was auch zu Störungen in den Wasserkreisläufen führt. Der Aufbau dezentraler Wasserrückhalte-Landschaften ist ein dringender und notwendiger Schritt zur ökologischen Wiederherstellung und zur Adaption an den Klimawandel.

Dies ist speziell in den letzten Jahren immer deutlicher geworden, sei es durch Folgen von Dürren wie z. B. das Sinken des Grundwassers, dem Versiegen von Quellen oder Ernte-Ausfällen oder anderseits durch massiven Wasser-Überschuss, was in den letzten Jahren auch in Deutschland zu verheerenden Überflutungen geführt hat.

Eine Leitidee der Permakultur ist es, Wasser möglichst lang auf dem Land zurück zu halten und sinnvoll zu verteilen, es vielfältig zu nutzen und dann möglichst langsam und sauber wieder abfließen zu lassen. Dieser Leitidee kann man auf Flächen jeglicher Größe folgen, ob auf großen Landwirtschaftsflächen oder in kleinen Haus-Gärten.

In diesem Kurs wollen wir verschiedenen Aspekten von Wasser-Management auf die Spur gehen:
Wir betrachten die Situation vor Ort auf dem PaLS-Gelände in Steyerberg, setzen uns aber ebenso mit den Fragestellungen, die die Teilnehmenden mitbringen, auseinander – sei es im Rahmen kleiner Vorgärten oder landwirtschaftlicher Betriebe oder gar regionaler Landnutzungskonzepte.

Praktisch greifbar und erlebbar werden die Inhalte durch wasserbaulichen Aktivitäten am Kursort. Wir arbeiten am Wasserbaukonzept des Permakulturparkes mit, wo wir Strukturen anlegen und optimieren werden, die dazu beitragen den Wasserhaushalt auszugleichen, wie z. B. Teiche oder Versickerungsmulden. Auch der Boden als Wasserspeicher wird im Kurs eine wichtige Rolle spielen.

~

Verpflegung

Verpflegt werden wir regional, saisonal, vegan und bio von der Küche der CAIA Academy im Lebensgarten Steyerberg. Die Kosten für Vollverpflegung betragen pro Tag 49 € inklusive Getränkebuffet.

~

Unterkunft

Für die Unterkunft sind die Teilnehmenden selbst verantwortlich. Wir helfen gern beim Finden einer praktikablen Unterkunft in der Nähe. Es gibt diverse Optionen direkt im Lebensgarten oder im Ort Steyerberg. Es ist möglich, auf dem PALS-Permakultur-Gelände zu zelten, die Kosten pro Zelt betragen 10 € pro Nacht.

~

Finanzielles

Sollten Dich finanzielle Gründe von der Anmeldung abhalten, wende Dich bitte an uns !
Gemeinsam finden wir sicherlich einen passenden Balance-Punkt für Deinen Kosten-Beitrag.

Auf der anderen Seite laden wir auch dazu ein, als Solidar-Beitrag etwas mehr zu zahlen als den angegeben Richtwert, wenn Dir das gut möglich ist, so dass wir das verfügbare Geld-Budget solidarisch fair-teilen können!

~

Veranstalter

ist der FriedensKultur e.V. in Kooperation mit der Permakultur Akademie und der Natur. Falls es finanzielle Überschüsse gibt, werden diese ausschließlich Projekten zugute kommen, die der Ethik der Permakultur folgen.

~

Buchung

Anmeldung zu dieser Veranstaltung
captcha